Ein wahrgewordener Traum aus 1001er Nacht, ein Prachtstück orientalischer Architektur, ein Juwel aus schneeweißem Marmor: Die berühmte ‚Sheikh-Zayed-Moschee‘ in Abu Dhabi, gebaut zu Ehren des ersten Präsidenten der VAE, ist eines der zweifellos beeindruckendsten Bauwerke der arabischen Welt und scheint geradewegs einem Märchen entstiegen.

Wie am besten hinkommen zur Scheich-Zayid-Moschee?

Auch auf unserer Liste steht die ‚Grand Mosque‘, wie sie mitunter auch einfach genannt wird, bei unserem Besuch in Abu Dhabi, der Hauptstadt der insgesamt sieben Vereinigten Arabischen Emirate, kurz VAE.

Wie so oft in den Emiraten ist auch in Abu Dhabi die beste Möglichkeit sich fortzubewegen das Taxi. Es gibt unzählige davon, gefühlt ist jedes zweite Fahrzeug eins, und die Fahrten sind – verglichen mit den Preisen in Deutschland – ausgesprochen günstig.

Alle offiziellen Taxen hier haben ein gelbes Taxischild auf dem Dach, sind silberfarben und mit einem der typischen Muster sowie einer eigenen ID versehen. Außerdem verfügen sie über Taxameter, und als Fahrgast sollte man sich vergewissern, dass diese auch eingeschaltet werden (das war bei uns aber auch gar kein Problem).

Überall in Abu Dhabi begegnen uns Muster: In und an Gebäuden, an Autos, alles ist voll davon.

Überall in Abu Dhabi begegnen uns Muster: In und an Gebäuden, an Autos, alles ist voll davon.

Jetzt sind wir wirklich in einer anderen Welt: Verkehrszeichen mit arabischer Schrift.

Jetzt sind wir wirklich in einer anderen Welt: Verkehrszeichen mit arabischer Schrift.

Die meisten Taxifahrer in Abu Dhabi – und in den VAE generell – sind keine Emirati, sondern Einwanderer, meist aus Indien oder Pakistan. Sie sprechen oft nur wenig Englisch, aber die typischen Ziele und Sehenswürdigkeiten kennen sie natürlich.

Wie sind die Öffnungszeiten der Moschee in Abu Dhabi?

Im Gegensatz zu vielen anderen Moscheen ist die Sheikh-Zayed-(oder Scheich-Zayid-)Moschee auch für nicht-muslimische Besucher ohne große Einschränkungen zugänglich:

Täglich von 9.00 Uhr morgens bis 22:00 Uhr abends (letzter Einlass eine halbe Stunde vor Schließung) stehen die Türen Muslimen und Andersgläubigen gleichermaßen offen. Lediglich freitags ist die Moschee den Betenden vorbehalten, Besucher dürfen dann erst ab 16:30 Uhr dazustoßen.

Aber Achtung: Während des Ramadan gelten andere Öffnungszeiten. Da die Zeiten des Fastenmonats jedes Jahr variieren, rückversichert man sich am besten vor einem Besuch noch einmal auf der offiziellen Webseite der Moschee, dort ist alles prima und aktuell beschrieben.

Der Eintritt ist übrigens immer frei!

Die Allee, die vom Eingang zur Moschee führt - beeindruckend!

Die Allee, die vom Eingang zur Moschee führt – beeindruckend!

Blick zurück zum Eingangstor, und rechts im Bild sieht man schon die Kugel auf dem Wasser, über die man in die Moschee gelangt.

Blick zurück zum Eingangstor, und rechts im Bild sieht man schon die Kugel auf dem Wasser, über die man in die Moschee gelangt.

Dieses futuristische Gebäude ist tatsächlich der eigentlich Eingang zur Moschee. Alles weitere findet unter der Erde statt!

Dieses futuristische Gebäude ist tatsächlich der eigentlich Eingang zur Moschee. Alles weitere findet unter der Erde statt!

Tagsüber oder abends die Moschee besuchen?

Tja, wann ist nun die beste Zeit, die Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi zu besuchen? Da hat man (abgesehen von den Freitagvormittagen, die wie oben beschrieben dem Gebet vorbehalten sind) die Qual der Wahl:

Tagsüber funkelt der weiße Marmor der Moschee unter dem knallblauen Himmel und die goldenen Spitzen glitzern in der Sonne, das sieht einfach wundervoll aus!

Aus jedem Blickwinkel einfach atemberaubend: die Große Moschee von Abu Dhabi.

Aus jedem Blickwinkel einfach atemberaubend: die Große Moschee von Abu Dhabi.

Panoramabild der Grand Mosque in Abu Dhabi

Panoramabild der Grand Mosque in Abu Dhabi

Abends, wenn es dunkel wird, wird die Moschee allerdings von einem ausgeklügelten Beleuchtungskonzept betörend schön angestrahlt, ein Ambiente wie nicht von dieser Welt.

Unser Fazit: Wenn die Zeit eures Aufenthalts in Abu Dhabi ausreicht, solltet ihr tatsächlich am besten zweimal dort vorbeischauen: Einmal im Hellen, einmal bei Nacht. Es lohnt sich beides, ihr werdet es nicht bereuen! Und müsst ihr euch für eine Variante entscheiden, dann ist es eben so: ihr macht, egal mit welcher, nichts falsch.

Gibt es Führungen und wie buchen?

Eine Sache möchten wir euch bei einem Besuch der Sheikh-Zayed-Moschee ans Herz legen: Nehmt an einer Führung teil!

Sie werden kostenlos angeboten, und man muss sich auch nicht vorher anmelden, sondern kann ganz einfach zum Start erscheinen. Sonntags bis donnerstags finden sie von 12:00 – 16:00 Uhr und von 18:00 – 20:00 Uhr stündlich statt, freitags und samstags seltener. Die genauen Zeiten findet ihr auf der offiziellen Webseite der Moschee unter ‚Daily ‚walk- in‘ tour schedule‘. Die Führungen dauern 30 oder 45 Minuten, werden in Arabisch und in Englisch angeboten und starten immer zur vollen Stunde.

Sie sind wirklich kurzweilig und man erfährt so viel interessante Hintergründe!

Alternativ kann man am Eingang auch einen kostenlosen Audioguide in vielen verschiedenen Sprachen, auch deutsch, gegen Hinterlegen einer ID ausleihen.

Auch das gesamte Gelände rund um die Moschee ist natürlich perfekt gepflegt.

Auch das gesamte Gelände rund um die Moschee ist natürlich perfekt gepflegt.

Sämtliche Beete und Rabatten sind mit Bewässerungsschläuchen versehen, ohne die hier in dieser Wüstenstadt nichts grünen und blühen würde.

Sämtliche Beete und Rabatten sind mit Bewässerungsschläuchen versehen, ohne die hier in dieser Wüstenstadt nichts grünen und blühen würde.

Was macht die Große Moschee in Abu Dhabi so besonders?

Aus Dubai sind wir ja bereits Superlative noch und nöcher gewohnt, aber auch das prinzipiell etwas zurückhaltendere Abu Dhabi hat da mit der Scheich-Zayid-Moschee einiges zu bieten, haltet euch fest:

  • sie ist die größte Moschee der sieben Emirate und die drittgrößte der Welt und bietet Platz für mehrere zehntausend Gläubige
  • sie ist berühmt für ihre Säulengänge – insgesamt findet ihr mehr als 10.000 Säulen
  • die Dächer zieren mehr als 80 Kuppeln
  • die vier Minarette sind mehr als 100 Meter hoch
  • drei echte Swarovsky-Kristall-Kronleuchter hängen hier, Wert: ca. 70 Millionen Dollar. Einer davon ist 10 Meter im Durchmesser, 15 Meter hoch, wiegt unglaubliche 12 Tonnen und ist damit einer der größten Kronleuchter der Welt
  • der größte Teppich der Welt liegt hier: geknüpft in mehreren Jahren von mehr als 2.000 Näherinnen

Das kann man sich schon mal ansehen, oder?

Was am besten anziehen in der Moschee (als Mann und als Frau)?

Die eine, wichtige Frage vor einem Besuch in einem Gotteshaus, was die Moschee ja nun einmal hauptsächlich ist, ist natürlich: Wie angemessen kleiden?

Elegant gekleidete Frauen in fließenden Gewändern und mit Kopftuch vor der Scheich-Zayid-Moschee.

Elegant gekleidete Frauen in fließenden Gewändern und mit Kopftuch vor der Scheich-Zayid-Moschee.

Und eigentlich ist es ganz einfach: Sowohl Männer als auch Frauen sollen Beine und Schultern bedecken, sprich keine Shorts oder Röcke und keine Tops. Frauen sollen außerdem keine engen Hosen tragen und die Haare sollen bedeckt sein. Dafür reicht auch ein umgewickelter Schal aus.

Man braucht sich aber wirklich keinen Stress machen, es werden nämlich am Eingang auch kostenlos Gewändern und Kopftücher verteilt. Die sind schwarz und mit etwas gold verziert und prima überzuziehen. Wir hatten uns im Vorfeld echt viel zu viele Gedanken gemacht. Mehrere tausend Besucher werden hier am Tag durchgewunken, das läuft alles – wie immer und überall in den Emiraten – sehr professionell und freundlich ab.

Es gibt sogar eine Grafik, in der genau erläutert wird, was angemessen ist und was nicht:

Was ist erlaubt, in der Moschee zu tragen und was nicht? Hier mit Beispielen.

Was ist erlaubt, in der Moschee zu tragen und was nicht? Hier mit Beispielen.

Ansonsten sollte man nicht essen und nicht trinken, und auch keine Zärtlichkeiten austauschen – sprich, sich einfach angemessen verhalten, schließlich handelt es sich um eine religiöse Stätte.

Zum Abschluss finden wir sogar noch einen kleinen See, an dem wir eine kurze Pause machen. Idyllisch!

Zum Abschluss finden wir sogar noch einen kleinen See, an dem wir eine kurze Pause machen. Idyllisch!

Nur anderthalb Stunden von Abu Dhabi und seiner zauberhaften Moschee entfernt wartet Dubai, die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, mit zahlreichen weiteren Superlativen auf euch. Plant ihr auch einen Abstecher dorthin? Dann schaut euch auch unseren nächsten Artikel „Was unternehmen in Dubai? Unsere Top 10 Must See Liste (+7 extra Ideen)“ an!