Heute steht eins der bekanntesten Ausflugsziele Deutschlands auf unserem Programm: der Titisee im Hochschwarzwald.

Die letzten Tage waren wir alle drei aus den verschiedensten Gründen etwas angeschlagen, gibt es halt auch mitunter, wenn man unterwegs ist, und deswegen ist die Prämisse für heute, es ruhig angehen zu lassen und dabei möglichst wenig zu Fuss zu gehen. Das finden die Kinder schonmal super, und es passt geradezu perfekt zu unserem geplanten, kleinen Trip!

Also dann: Los geht es wieder einmal von unserem Domizil im beschaulichen Staufen mit dem Elektrobähnle bis Bad Krozingen und dann mit dem Zug weiter bis Freiburg, wo wir in einen anderen Zug umsteigen, der uns geradewegs bis zum Bahnhof in Titisee-Neustadt bringt.

Für jede Menge Unterhaltung sorgen schon auf unserem Weg allein die Namen der Dörfer, Städtchen und Täler, die wir passieren, da haben die Schwarzwälder mal richtig aus dem Vollen geschöpft:

Mit dem Zug geradewegs bis zum Titisee!

Mit dem Zug geradewegs bis zum Titisee!

Im Himmelreich wohnen... so, so!

Im Himmelreich wohnen… so, so!

So halten wir mit dem Zug tatsächlich einmal am Bahnhof eines Dörfchens namens „Himmelreich“, fahren andererseits entlang des „Höllenbach“ quer durch’s „Höllental“, und nicht zuletzt prusten die Mädchen vor Lachen laut los, jedes einzelne Mal, wenn ich unser Ziel erwähne: „Titisee“.

Auch die Natur hat hier einiges zu bieten: wir sausen durch schier unendlich lange, rabenschwarze Tunnel und über sagenhaft hohe Viadukte, vorbei an gigantischen Tannen, majestätischen Bergen und schroffen Abgründen, was für eine Kulisse!

Es fühlt sich an, als ob wir geradewegs in einen Heimatfilm hineinfahren – und in der Tat wurden an den malerischen Orten des Schwarzwalds in den 50er und 60er Jahren ja unzählige, äußerst erfolgreiche Streifen gedreht.

Der Bahnhof in Titisee.

Der Bahnhof in Titisee.

Im Handumdrehen sind wir am Bahnhof von Titisee angelangt. Der ohnehin kurze Weg zum See ist bestens ausgeschildert, aber nötig ist das eigentlich nicht, weil man einfach dem Strom der anderen Menschen folgen kann, die es alle auch dorthin zieht.

Hier braucht man sich nichts vorzumachen – wir befinden uns an einem Ort, der seit Jahrzehnten vom professionellen Fremdenverkehr lebt, in diesem Hotspot ist alles bis hin zum letzten Quadratzentimeter touristisch erschlossen.

An der Straße entlang bis zur Promenade am See reihen sich Geschäfte, Souvenir-Shops, Biergärten, Hotels und Restaurants aneinander. Wo man auch hinschaut, rote Geranien, Kuckucksuhren, Wetterhäuschen, Schwarzwälder Schinken und Schwarzwälder Kirschtorte, Porzellanpuppen, Ansichtskarten, Dirndl und traditionelle Bollenhüte dicht an dicht.

Ich drehe mich grinsend um zu den Mädchen, wo sind wir hier bloß gelandet? Aber die sind schon voller Begeisterung in den Touri-Shops verschwunden. Nun denn!

Die Dirndl wollten die Mädchen am liebsten alle mitnehmen. Nachgemachten Billig-Touri-Bollenhüte gibt es natürlich auch zu kaufen.

Die Dirndl wollten die Mädchen am liebsten alle mitnehmen. Nachgemachten Billig-Touri-Bollenhüte gibt es natürlich auch zu kaufen.

Kuckucksuhren...

Kuckucksuhren…

...soweit das Auge reicht.

…soweit das Auge reicht.

Wir stürzen uns ins Getümmel und haben ziemlich viel Spaß dabei, uns umzugucken. So viel Kitsch auf einmal! Schließlich erinnere ich daran, dass wir eigentlich wegen des Sees hier sind und lotse die Mädchen das letzte Stück die Straße hinunter.

Unser kleiner Invaliden-Trupp bleibt dem Motto des heutigen Tages, sich möglichst wenig zu bewegen, treu, und so verzichten wir auf eine See-Umrundung zu Fuß. Es gibt nämlich, und das ist natürlich ein Vorteil der touristischen Erschließung, viele gut ausgeschilderte Wanderwege unterschiedlichsten Niveaus hier und auch diverse Fahrradverleihe.

Für uns passt heute aber diese Entdeckung hier wesentlich besser: Eine gediegene Boots-Rundfahrt über den Titisee in einem klassischen Ausflugsdampfer!

Der Anleger der Bootsrundfahrten auf dem Titisee.

Der Anleger der Bootsrundfahrten auf dem Titisee.

"Die legen in 5 Minuten ab, sollen wir das machen, Mama?" "Dann mal rauf!"

„Die legen in 5 Minuten ab, sollen wir das machen, Mama?“ „Dann mal rauf!“

Wenn man möchte, kann man auch kleine Elektroboote und sogar schwimmende „Riesen-Donuts“ für die ganze Familie samt Sonnenschirm ausleihen.

Wir sind aber mit der Wahl unseres Schiffes sehr glücklich. Drinnen sind genügend Sitzplätze, bei dem schönen Wetter zieht es allerdings natürlich alle Passagiere raus auf das Deck.

Dank des schönen Wetters ist hier unten im Innenraum nichts los.

Dank des schönen Wetters ist hier unten im Innenraum nichts los.

Los geht's! Blick zurück auf die Promenade am Ufer.

Los geht’s! Blick zurück auf die Promenade am Ufer.

Leinen los, und schon tuckern wir gemütlich mit einer rüstigen Rentner-Runde um den Titisee. Apropos Klischee: Denn ja, wie wir auch schon bei unserer Radtour entlang an der Mosel gemerkt haben, sind solche klassischen deutschen Ausflugsziele – zumindest außerhalb der regulären Ferienzeiten – fest in Seniorenhand. Aber das liegt ja in der Natur der Sache, die älteren Semester sind nun einmal zeitlich flexibler als das Gros der Bevölkerung.

Bestens ausgerüstet für das angekündigte Gewitter haben wir übrigens ordnungsgemäß Sweat- und Regenjacken im Rucksack dabei, allerdings sind es entgegen der Wettervorhersage nun locker 25 Grad im Schatten und die Sonne knallt ganz ordentlich. Und im Gegensatz zu uns haben alle Rentner an Bord an Sonnenbrillen und -hüte gedacht!

Hohe Tannen... ja, der Schwarzwald trägt seinen Namen schon zu Recht!

Hohe Tannen… ja, der Schwarzwald trägt seinen Namen schon zu Recht!

Wie immer, wenn wir unterwegs sind, suchen wir uns schöne Häuser aus...

Wie immer, wenn wir unterwegs sind, suchen wir uns schöne Häuser aus…

...in denen wir auch gerne wohnen würden, wie dieses hier.

…in denen wir auch gerne wohnen würden, wie dieses hier.

Also, so kann man es aushalten – bei strahlendem Sonnenschein über den See geschippert werden. Das ist schon wirklich schön hier!

Obwohl wir, zugegeben, nicht ganz frei von Vorurteilen waren, haben wir den Tag am Titisee sehr genossen und würden euch sehr gerne weiterempfehlen, unbedingt einmal hier vorbeizuschauen. Mit der S1 von Freiburg aus benötigt man z.B. nur eine gute halbe Stunde, wenn ihr, wie wir, mit den Öffentlichen unterwegs seid.

Außer Bootsrundfahrten und Wanderungen um den See kann man im Sommer auch noch hervorragend an der offiziellen Badestelle im Titisee baden – kostenlos! Toiletten und Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden und es gibt eine kleine Gastronomie vor Ort, allerdings keine Wasseraufsicht, also Nutzung auf eigene Gefahr. Wer möchte, kann sich seit neuestem auch im Stand-Up-Paddling versuchen.

Alternativ bietet das „Badeparadies Schwarzwald“ etwas weiter im Dorf hinauf, ein Stück hinter dem Bahnhof, ein komplettes Freizeit- und Erlebnisbad mit vielen Rutschen. Das ist aber natürlich kostenpflichtig.

Wieder nah am Ufer können Interessierte die „Märklin World Titisee“ besuchen, ein Miniatur-Eisenbahnmuseum, mit liebevoll aufgesetzten und detailreichen Szenen ähnlich wie im Miniaturwunderland in Hamburg. Mit der KONUS-Karte ist der Eintritt umsonst, und es ist sogar klimatisiert.

Wen es lieber wieder raus in die Natur zeiht, der kann zum nahegelegenen Hochfirst, einem bewaldeten Berg zwischen Saig und Titisee-Neustadt, wandern und dort vom Hochfirstturm die Aussicht genießen. Im Winter locken in diesem Gebiet Skipisten, Schanzen und eine Rodelbahn.

Ein Stück zurück schon mit der Bahn vom Titisee wieder Richtung Freiburg, in Hinterzarten, kann man das „Schwarzwälder Skimuseum„, ein uriges und gleichzeitig modernes, kleines Museum rund um die Geschichte des Wintersport, besuchen. Ebenfalls in Hinterzarten befindet sich ein toller Naturerlebnispfad, der 2019 komplett modernisiert wurde.

Es gibt also eine Menge zu unternehmen hier rund um den Titisee. Auch im nahe gelegenen Freiburg kann man schön einen Tag mit Kindern verbringen. Oder wie wäre es von da aus mit einem Ausflug über die Grenze in die Schweiz nach Basel?


Badestrand am Titisee

Strandbadstraße 1, 79822 Titisee-Neustadt
hochschwarzwald.de/Attraktionen/Badestelle-am-Titisee

Stand-Up-Paddling auf dem Titisee: action-forest-sup.de

Badeparadies Schwarzwald

Am Badeparadies 1, 79822 Titisee-Neustadt
badeparadies-schwarzwald.de

Märklin World Titisee

Seestraße 21, 79822 Titisee-Neustadt
maerklin-world-titisee.de

Hochfirst mit Hochfirstturm

Eine ausgezeichnete Beschreibung für eine Rundwanderung findet ihr auf den offiziellen Tourismus-Seiten des Hochschwarzwalds! Überhaupt lohnt es, sich auf dieser Seite einmal umzuschauen, der Inhalt ist übersichtlich und modern aufbereitet und alles ist ausführlich erklärt.

Schwarzwälder Skimuseum

Erlenbrucker Str. 35, 79856 Hinterzarten
schwarzwaelder-skimuseum.de

Naturerlebnispfad Hinterzarten

Freiburger Str. 1, 79856 Hinterzarten
hochschwarzwald.de/Touren-im-Hochschwarzwald/Naturerlebnispfad-Hinterzarten