Die Romantische Straße ist eine der ältesten Ferienstraßen Deutschlands: Es gibt sie nämlich bereits seit den 50er Jahren! Über 400 Kilometer lang führt sie euch durch Bayern an den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei und durch landschaftlich reizvolle Gegenden.

Mittelalterliche Stadtkerne, prunkvolle Kirchen und pompöse Schlösser zeichnen dabei das klassische Bild des Urlaubslands Deutschland schlechthin und so wundert es wenig, dass die „Romantic Road“ im Ausland sogar noch um einiges populärer zu sein scheint als hier bei uns. Ein ausgezeichneter Grund also, sich das selbst einmal anzuschauen.

Fun Fact: Auf Instagram finden sich unter dem englischen Hashtag #romanticroad sogar mehr Einträge als unter dem lokalen, deutschen Pendant #romantischestrasse.

Das Schöne an einem Roadtrip entlang einer Ferienstraße ist, dass man zwar einerseits einen Weg mit Ideen für Unternehmungen vorgegeben, also schon eine grobe Strecke im Kopf hat, bei der konkreten Gestaltung aber völlig frei ist. So kann man dort, wo sich etwas interessantes befindet, einen spontanen oder auch einen längeren Stopp einlegen und auf der anderen Seite genausogut ein paar andere Dinge, die vielleicht nicht ganz so reizvoll erscheinen, auslassen.

Wir haben die Route also einmal selber getestet und können euch nur bestätigen: Die Reise lohnt sich wirklich! Hier eine Liste unserer wichtigsten Stopps:

Würzburg

Offizieller Start der Romantischen Straße ist in Würzburg, wo euch mit der fürstbischöflichen Residenz, einem prächtigen Barockschloss, direkt das erste UNESCO-Weltkulturerbe erwartet. Über Wertheim, Tauberbischofsheim, Lauda-Königshofen, Bad Mergentheim, Weikersheim, Göttingen und Creglingen führt der Weg dann bis in eine der schönsten und weithin bekannten Städte Deutschlands:

Rothenburg ob der Tauber

Wohl das berühmteste Motiv von Rothenburg ob der Tauber: Das "Plönlein".

Wohl das berühmteste Motiv von Rothenburg ob der Tauber: Das „Plönlein“.

Besonders bekannt ist dieses schöne Städtchen für seine wunderbar erhaltene Altstadt, die wirklich geradewegs dem Mittelalter entsprungen zu sein scheint. Neben dem bekannten „Plönlein“, was eigentlich nur den Platz an diesem kleinen Brunnen vor dem Stadttor bezeichnet, kann man hier das Weihnachtsmuseum besuchen und darum herum in den Läden nach Weihnachtsdekoration schauen – das ganze Jahr hindurch! Ein bisschen verrückt, oder?

Weiter geht es über Schillingsfürst, Feuchtwangen, Dinkelsbühl, Wallerstein, Nördlingen, Harburg, Donauwörth und Rain bis nach …

Augsburg

Die Fuggerei in Augsburg, die älteste Sozialsiedlung der Welt.

Die Fuggerei in Augsburg, die älteste Sozialsiedlung der Welt.

Seit über 500 Jahren wohnen hier Menschen, übrigens für knapp einen Euro Miete - pro Jahr!

Seit über 500 Jahren wohnen hier Menschen, übrigens für knapp einen Euro Miete – pro Jahr!

In Augsburg, Bayerns drittgrößter Stadt, solltet ihr unbedingt in der Fuggerei vorbeischauen. Es handelt sich um etwa 70 Häuser mitten im Zentrum, die schon im Mittelalter als Wohnraum für bedürftige Menschen gebaut wurden und damit die älteste Sozialsiedlung der ganzen Welt bilden. Einige der Häuser fungieren heute als gut gemachte Museen, und der gesamte Komplex kann besichtigt werden. Mehr dazu erfahrt ihr im Artikel „Die Fuggerei-Siedlung in Augsburg: ein 500 Jahre altes Highlight auf der Romantischen Straße in Bayern“.

Ebenfalls in der Altstadt, nämlich im selber auch schon sehenswerten Rathaus von Augsburg, befindet sich der prunkvolle „Goldene Saal“, der auf jeden Fall auch einen Abstecher wert ist. Für Fans aus Kindertagen lohnt sich anschließend noch der etwa zehnminütige Spaziergang zur Augsburger Puppenkiste samt Museum. Nützliche Infos findet ihr unter „Goldener Saal & Co: Was unternehmen mit Kindern in Augsburg in Bayern? Die fünf schönsten Sehenswürdigkeiten“.

Über Friedberg, Landsberg am Lech, Hohenfurch, Schongau, Peiting, Rottenbuch und Wildsteig führt euch die Romantische Straße nun zu einem ganz besonderes Juwel:

Die Wieskirche in Steingaden

Blick auf den Altar der reich verzierten Wieskirche in Steingaden, einer der schönsten Rokokoperlen der Welt.

Blick auf den Altar der reich verzierten Wieskirche in Steingaden, einer der schönsten Rokokoperlen der Welt.

Die Wieskirche in Steingaden im Pfaffenwinkel liegt beinahe mitten im Nirgendwo im bayrischen Allgäu.

Außer dieser – von außen betrachtet – beschaulichen Dorfkirche und ein paar Häusern rundum ist dort eigentlich nicht viel, aber tritt man durch die Eingangspforte, wird man nahezu erschlagen von filigraner Schönheit und prachtvollem Prunk. So etwas Bezauberndes hat die Welt noch nicht gesehen, und folglich wurde dieses Kleinod schon vor langer Zeit in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Mehr über die wunderschöne Rokoko-Kirche könnt ihr in unserem Artikel „Die Wieskirche in Steingaden: UNESCO-Weltkulturerbe mitten im Allgäu“ nachlesen.

Als nächstes stehen Halblech und Schwangau auf der Liste und damit haben wir auch schon fast das Ende der Romantischen Straße erreicht, wo noch ein ganz besonderer Klassiker unter den Sehenswürdigkeiten auf euch wartet, nämlich in:

Füssen | Schloss Neuschwanstein

Das Schloss Neuschwanstein, eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt.

Das Schloss Neuschwanstein, eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt.

Ja, was soll man dazu noch sagen?

Millionen Menschen aus aller Herren Länder zieht es Jahr für Jahr zum Traumschloss des exzentrischen König Ludwigs II. von Bayern aus dem 19. Jahrhundert. Dass hier nie echte Ritter und Burgfräulein ein- und ausgingen, tut der Faszination keinen Abbruch.

Wir waren anfangs, ehrlich gesagt, etwas skeptisch, ob der Hype wirklich berechtigt ist. Andererseits waren wir aber auf jeden Fall neugierig genug, es doch unbedingt auch einmal mit eigenen Augen sehen zu wollen. Und nun, da wir dort waren, können wir ehrlich bestätigen: Ja, absolut, das sollte man gesehen haben! Vor diesem wahr gewordenen Traum von einem Märchenschloss zu stehen ist schon einfach wunderwunderschön.

Tipp: Idealerweise tut ihr das, also davor stehen (oder hineingehen), bevor zu viele andere Menschen auch dort sind. Wie das am besten geht und viele weitere hilfreiche Erklärungen findet ihr ausführlicher beschrieben hier in diesem Special „Märchenhaftes Schloss Neuschwanstein in Füssen: Aktuelle Erfahrungen, Infos & Tipps für einen Besuch mit Kindern während Corona„.

Neben den beschriebenen Top-Sehenswürdigkeiten gibt es – ja nach Zeit und Interesse – noch einiges mehr entlang der Romantischen Straße entdecken: Wunderschöne Fachwerkhäuser, idyllische Weinberge und Obstbaumwiesen, verwunschene Renaissance-Schlösser und massive Türme, die unterschiedlichsten Rad- und Wanderwege, Restaurants und Cafés, Biergärten und Sonnenterrassen, Kirchen und Münster und Patrizierhäuser, Burgruinen, Museen, historische Marktplätze, altertümliche Stadtmauern, das Vermächtnis berühmter Künstler… die Liste ist endlos.

Ob ihr die Route von Nord nach Süd oder umgekehrt abfahrt oder auch nur einen Teilbereich auswählt, bleibt natürlich ganz euch selbst überlassen. Für weitere Hintergrundinformationen möchten wir euch noch die übersichtliche offizielle Seite der Romantischen Straße ans Herz legen. Ihr könnt diese Ferienstraße nämlich nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit der Bahn, mit Bussen, mit dem Fahrrad und sogar auch zu Fuss erkunden.

Insgesamt wurden in Deutschland über 100 Ferienstraßen festgelegt, allerdings werden heute nur gut zehn davon tatsächlich beworben und genutzt. Eine weitere, die wir auch schon erkundet haben, ist die „Oberschwäbische Barockstraße“ in Baden-Württemberg. Neben opulenten Kirchen, Klöstern und Abteien und traumhaften Schlössern und Residenzen kommt ihr hier auch am entspannten, wunderschönen Bodensee vorbei und an dem ein oder anderen ausgefallenen und äußerst unterhaltsamen Museum.

Wir wünschen euch eine gute Fahrt!

Und falls ihr selber schon einmal einen Roadtrip durch Deutschland gemacht habt, erzählt uns doch in den Kommentaren, wo ihr langgefahren seid und was es dort zu sehen gab. Wir freuen auch selber immer über neue Inspirationen und Tipps!