Wir würden wohl als erstes…. sofort wieder an den Strand gehen! Und dort chillen, einfach nur da sein, sitzen und gucken und genießen, traumhaft.

Ein bisschen mehr Action gefällig? Dann würden wir Räder ausleihen: Sylt verfügt über sagenhafte 200km Radwege! Gibt es mal zu viel Gegenwind, haben die Busse Vorrichtungen am Heck, wo man seine Räder – nach kurzer Info an den Busfahrer – festmachen und so einfach mitnehmen kann.

Eine Runde um den ‚Ellenbogen‘

Wenn uns der Sinn nach Bewegung zu Fuss steht, würden wir einen langen Spaziergang um den sogenannten ‚Ellenbogen‘ machen, das ist das nördliche Ende von Sylt. Mit ein wenig Fantasie sieht die Landkarte von Sylt aus wie eine Tänzerin, und die obere Ecke, das ist ihr Arm.

Das letzte Stück Straße hierher ist eine (schlechte) Privatstraße, mautpflichtig noch dazu. Also besser Proviant einpacken und direkt in Ruhe zu Fuss loslaufen. Für die große Runde ganz drumherum sollte man Zeit mitnehmen.

Mit etwas Glück kann man von dort bis nach Dänemark sehen, und sogar Seehunden zuschauen. Die See ist hier besonders rau, baden kann man hier, soweit ich weiß, nicht.


Anfahrt Ellenbogen

Bus-Linie 1/5 bis ‚List Weststrand‘. Linie 5 ist das Teilstück ab dem Hafen von List bis zum Strand, de facto ist es aber derselbe Bus, wie wir feststellten, als wir ausstiegen – und dann wieder einstiegen. Bei Zweifeln am besten den Busfahrer fragen., die sind sehr hilfsbereit und geduldig mit Touristen.


Das ‚Erlebniszentrum Naturgewalten‘

Wenn man schon einmal in List ist, kann man dort auch das Erlebniszentrum ‚Naturgewalten‘ besuchen, wo man einiges über die Naturlandschaften Sylts und ihrer Funktionsweise in interaktiven Ausstellungen erfahren kann. Allerdings ist der Eintritt nicht ganz günstig.


Anfahrt Erlebniszentrum Naturgewalten

Bus-Linie 1 bis ‚List Hafen‘, dann ostwärts Richtung Hafen laufen: Erlebniszentrum Naturgewalten, Hafenstraße 37, List

Tickets Erlebniszentrum Naturgewalten

Erw. 14,50€, mit Gästekarte 13,50€, Kinder bis 15 Jahre 9€.

Öffnungszeiten Erlebniszentrum Naturgewalten

Täglich von 10:00 – 18:00 Uhr, im Juli & August bis 19:00 Uhr.


‚Altfriesisches Haus‘ und ‚Sylter Heimatmuseum‘

Wenn man schon einmal bei Museen und Sehenswürdigkeiten ist, kann man in Keitum gleich zweimal in die Geschichte der Menschen von Sylt eintauchen:

Zum einen im ‚Altfriesischen Haus‘, einem ehemaligen Wohnhaus eines Kapitäns, in dessen vier Räumen man sehen kann, wie Menschen im 19. Jahrhundert hier gewohnt haben. Und zum anderen im ‚Sylter Heimatmuseum‘, in dem man vor allem Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände wie typische Kleidung, Standuhren, Tabaksdosen, Spinnräder und vieles mehr anschauen kann.


Anfahrt Altfriesisches Haus & Heimatmuseum Sylt

Bus-Linie 3 oder 3a bis ‚Keitum Mitte‘, dann ostwärts Richtung Wattenmeer laufen: Altfriesisches Haus, Am Kliff 13, Keitum, & Heimatmuseum Sylt, Am Kliff 19, Keitum.

Tickets Altfriesisches Haus & Heimatmuseum Sylt

Altfriesisches Haus: Erw. 7€, mit Gästekarte 5€, Kinder 2,50€.
Heimatmuseum Sylt: Erw. 8€, mit Gästekarte 6€, Kinder 2,50€.

Es gibt ermäßigte Kombikarten für beide Häuser gemeinsam (Erw. 10€, Kinder 4€)!

Öffnungszeiten Altfriesisches Haus & Heimatmuseum Sylt

Im Sommer beide Häuser jeweils Mo – Fr 10:00 – 17:00 Uhr, Wochenende 11:00 – 17:00 Uhr.


Minigolf in Rantum

Die Mädchen und ich spielen super gerne Minigolf, seit wir das im Schwarzwald einmal zufällig ausprobiert haben! Wir sind allerdings auch super umprofessionell, aber das macht nichts. Wir haben immer eine Menge Spaß dabei.

Und sollten wir noch einmal nach Rantum kommen, so würden wir wohl nicht mehr zu Fuss in der größten Sommerhitze den Deich überqueren, sondern lieber eine gemütliche Runde Minigolf spielen gehen, das soll nämlich sehr nett sein hier, habe ich gelesen.


Anfahrt Minigolf Rantum

Bus-Linie 2 bis ‚Rantum Nord‘, dann ostwärts Richtung Hafen laufen: Minigolf Rantum, Hafenstraße 12, Rantum

Öffnungszeiten Minigolf Rantum

Im Sommer 9:00 – 20:00 Uhr.